Einsätze 2020

2020/16:

Ölspur [27. April 2020]

Am Montagvormittag alarmierte die Leistelle Ortenau um 11:20 Uhr die Feuerwehr Sasbachwalden zu einer Ölspur. In der Talstraße // Ecke Kirchweg ist beim befüllen eines Heizöltankes geringe Menge Heizöl auf die Oberfläche geraten. Die Feuerwehr Sasbachwalden streute das Heizöl ab. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit zwei Fahrzeugen. Ebenfalls war die Polizei vor Ort.

2020/15:

Personenrettung über Drehleiter [20. April 2020]

Zum zweiten Einsatz an diesem Montag Nachmittag gegen 18:02 Uhr alarmierte die Leistelle Ortenau die Feuerwehr Sasbachwalden und Achern zu einer Personenrettung über die Drehleiter Am Hundeberg. Nach dem Stabilisieren der Person durch den Notarzt, wurde die Person mittels einer Trage über die Drehleiter zum Rettungswagen transportiert. Der MTW transportierte parallel dazu den DRF-Notarzt vom Landeplatz am Winzerkeller zur Einsatzstelle. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit drei Fahrzeugen und die Feuerwehr Achern mit der Drehleiter. Ebenfalls war die Polizei, der Rettungsdienst mit Notarzt und der Rettungshubschrauber mit Notarzt vor Ort.

2020/14:

Gebäudebrand in Sasbach [20. April 2020]

Zu einem Gebäudebrand alarmierte die Leitstelle Ortenau die Feuerwehr Sasbachwalden und Sasbach am Montagnachmittag um 17:07 Uhr. In einer Sasbacher Schule in der Friedhofsstraße hatte die interne Brandmeldeanlage ausgelöst. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit einem Fahrzeug.

Weitere Infos unter www.feuerwehr-sasbach.de

2020/13:

Ölspur [09. April 2020]

Am Donnerstag Abend um 21:39 wurde die Feuerwehr Sasbachwalden zu einer Ölspur in die Straße am Gaishöll-Ferienpark gerufen. Aus einem Fahrzeug tropfte Diesel heraus. Die Feuerwehr Sasbachwalden streute den Dieselfleck ab. Aus dem Fahrzeug kam kein Diesel mehr heraus. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit einem Fahrzeug.

2020/12:

Fahrzeugbrand [05. April 2020]

Zu einem Fahrzeugbrand alarmierte die Leitstelle Ortenau die Feuerwehr Sasbachwalden am Sonntag Nachmittag um 13:07 Uhr. Zwischen den Ortsteilen Bischenberg und Brandmatt an der L86 brannte ein Fahrzeug. Unter Atemschutz löschte ein Dreimann-Trupp den Fahrzeugbrand. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit 4 Fahrzeugen.

2020/11:

Kellerbrand in Lauf [28. März 2020]

Zu einem Kellerbrand alarmierte die Leitstelle Ortenau die Feuerwehr Lauf und die ELW Gruppe Lauf-Sasbachtal am Samstagmorgen um 8:41 Uhr. Die Feuerwehr Sasbachwalden unterstützte den ELW mit fünf Personen.

Weitere Infos unter www.ffw-lauf.de

2020/10:

Sturmschaden [11. März 2020]

Aufgrund des letzten starken Stumrs wurden an einem freistehenden Anwesen im Höhengebiet mehrere Dachzieglen aus ihrem festen Sitz gelöst. Um Fussgänger auf dem vor dem Haus verlaufenden Fußweg  vor herabfallenden Dachzieglen zu schützen, hat die Feuerwehr zuerst den angrenzenden Weg gesichert und mittels Schiebeleiter die Ziegeln wieder korrekt auf die Dachlatten positioniert. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit vier Einsatzkräften und einem Fahrzeug.

2020/9:

Sturmschaden [11. Februar 2020]

Zusammen mit der Drehleiter aus Achern wurden am Dienstag Nachmittag an einem Mammutbaum im Kirchweg mehrere lose Äste entfernt.

2020/8:

Sturmschaden [10. Februar 2020]

Einen weiteren Sturmschaden verzeichnete die Feuerwehr Sasbachwalden am Montag Nachmittag. Im Bereich Kirchweg drohte ein größerer Ast herab zu stürzen. Die Feuerwehr sperrte den Bereich ab.

2020/7:

Baum auf Straße [10. Februar 2020]

Einen weiteren Baum auf Straße beschäftigte die Feuerwehr Sasbachwalden am Montag Vormittag. Auf der B500 im Bereich Marktwaldhütte wurden mehrere Bäume von der Straße entfernt.

2020/6:

Baum auf Straße [10. Februar 2020]

Zu einem Baum auf Straße im Werth alarmierte die Leitstelle Ortenau am Montag Morgen um 7:31 Uhr. Der Baum wurde bereits vom Bauhof beseitigt.

2020/5:

Baum auf Straße [02. Februar 2020]

Während dem laufenden Einsatz an der B500 wurde ein Baum auf Straße auf der Eck gemeldet. Mit einem Fahrzeug und drei Mann Besatzung wurde der Baum mittels Kettensäge zerkleinert und die Straße wieder freigemacht.

2020/4:

Verkehrsbehinderung Wasser auf Straße B500 [02. Februar 2020]

Nach dem Starkregen am 2. Februar wurde die Feuerwehr Sasbachwalden zur Gefahrenabwehr an der B500 um 21:45 Uhr alarmiert. Es wurde 10-12 cm Wasser auf der Straße gemeldet. Vor Ort stand das Wasser stellenweise tatsächlich bis zu 15 cm auf der Straße, bedingt durch verstopfte Abflussschächte. Mittels Schaufeln und Haken wurden die betroffenen Abflussschächte von Unrat (Äste, Tannenzapfen und anderem Gestrüpp) befreit. Gegen 23:30 rückte die Feuerwehr Sasbachwalden wieder ein. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 13 Mann Besatzung. Des Weiteren war die Polizei vor Ort. Das Straßenbauamt traf nach dem Einrücken der Feuerwehrkräfte vor Ort ein.

2020/3:

Person in Aufzug [27. Januar 2020]

Zu einer Person im Aufzug wurde die Feuerwehr Sasbachwalden am Montag Nachmittag um 15:51 Uhr alarmiert. Im Gaishöllferienpark steckte eine Person im Aufzug fest. Die Feuerwehr Sasbachwalden lokalisierte das Stockwerk und konnte die Person wohlauf befreien. Der Aufzug wurde stillgelegt und an die eintreffende Wartungsfirma übergeben. Im Einsatz war die Feuerwehr Sasbachwalden mit einem Fahrzeug.

2020/2:

Ölspur [23. Januar 2020]

Zu einer Ölspur alarmierte die Leitstelle Ortenau am Donnerstag Morgen um 8:52 Uhr. Von Sasbachwalden über Obersasbach, Lauf in Richtung Ottersweier hatte sich eine Ölspur gezogen.  Die Polizei hat eine Spezialfirma mit dem Reinigen der Straße beauftragt. Somit war der Einsatz für die Feuerwehr Sasbachwalden beendet.

2020/1:

Ölspur [4. Januar 2020]

Zum ersten Einsatz im Jahr 2020 wurde die Feuerwehr Sasbachwalden am Samstag morgen um 8:55 Uhr zu einer Ölspur alarmiert. Im Bereich Bischenberg in Richtung Brandmatt war die L86 über 3 km mit mit einer Ölspur verunreinigt. Die Feuerwehr Sasbachwalden erkundete die Fahrbahn und sicherte die Ölspur mittels Straßenschilder ab. Über die Polizei wurde eine Fachfirma mit speziellem Equipment zur Entfernung einer Ölspur beauftragt. Nachdem die Fachfirma eingetroffen war, rückten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus ein.